Hinweis Nur noch wenige Tage bis wir uns am Sonntag den 21.07. in die Sommerpause verabschieden.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Wahnsinnig großes Sortiment
Viele eigene Züchtungen
Robuste Pflanzen
Top Qualität & perfekte Verpackung

Sarracenia rubra ssp. rubra - boardwalk site, Green Swamp, Bunswick County, North Carolina, John Watson RR02

19,90 €*

Nicht mehr verfügbar

Benachrichtige mich, sobald das Produkt wieder auf Lager ist.
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Produktnummer: 110.007.009
Unsere Vorteile
  • Sicherer Versand
  • Gesunde und blühfähige Pflanzen
  • Vom Experte für Karnivoren
Produktinformationen "Sarracenia rubra ssp. rubra - boardwalk site, Green Swamp, Bunswick County, North Carolina, John Watson RR02"

Mit gerade mal einer Höhe von knapp 20 cm ist dieses die kleinste Schlauchpflanze in unserer Gärtnerei. Dennoch stehen die grazilen Schläuche den anderen Schlauchpflanzen in nichts nach. Sie zeigen eine schöne Aderung und werden zahlreich über das ganze Jahr gebildet.

Es handelt sich bei dieser Sarracenia rubra ssp. rubra um eine extrem wüchsige Pflanze und im Frühling erscheint an einem langen Stiel eine kleine rote Blüte.

Ursprünglich kommt diese Naturform aus dem Green Swamp, einem großen Sumpfgebiet in Brunswick County in North Carolina. Durch das nördliche Verbreitungsgebiet ist diese Karnivore sehr robust und prima fürs Moorbeet geeignet.

Die fleischfressende Pflanze kann aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kultiviert werden. Dann einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem immer etwas Regenwasser steht. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° C). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

Herkunft: Nordamerika
Kultur: Kalthaus, Moorbeet (bedingt)
Standort: volle Sonne
Winterruhe: ja
Wuchshöhe: bis 50 cm
Für Anfänger: Ja

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

Zurzeit nicht verfügbar!
Dionaea muscipula - Red
Dionaea muscipula Red war eine der ersten besonders roten Venus Fliegenfalle, die verbreitet wurde. Ihre Herkunft ist unbekannt, jedoch existieren auch in der Natur ähnlich rote Formen. Mittlerweile sind viele verschiedene Klone davon in Umlauf. Benannt wurde sie nach ihrer komplett roten Färbung, wobei auch die Außenseiten der Fallen in einem kräftigen Rot erstrahlen.   Während im Frühjahr die Blätter noch weitestgehend grün sind, dunkelt die Pflanze mit zunehmendem Wachstum und Sonneinstrahlung immer mehr nach. Nachdem sowohl Blätter und Fallen eine rote Farbe angenommen haben, geht dieser Rot-Ton dann sogar leicht ins bräunliche über. Die Fallen können bei dieser Karnivore eine Größe um die 4 cm erreichen. Gerade im Moorbeet oder Moorkübel gibt diese fleischfressende Pflanze einen schönen farblichen Kontrast. Vor allem, wenn sie mit Dionaea All Green oder Dionaea Typical zusammen gepflanzt wird.

12,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
%
Sarracenia alata - dark hood, Intersection 10, Jackson County, Mississippi
Diese Karnivore kommt von einem Standort an der Intersection 10 in Jackson County in Mississippi. Sarracenia alata gehören zu den sehr wüchsigen Schlauchpflanzen. Im Frühjahr zeigt sich zuerst eine weiße bis cremefarbene Blüte, die auf einem ca. 50 cm hohen Stängel sitzt. Anschließend erscheinen die Schläuche, welche bei diesem Klon bis zu 70 cm groß werden können. Anfangs sind die Schläuche noch eher grünlich mit leichter roter Aderung, färben sich jedoch mit zunehmendem Sonnenlicht immer mehr aus. Bei Sarracenia alata Dark Hood färbt sich die Deckelunterseite zudem in einem sehr dunkeln rot aus und gibt so einen tollen Kontrast zur Schlauchöffnung.  Diese fleischfressende Pflanze ist besonders pflegeleicht und kann sowohl im Moorbeet als auch auf der sehr sonnigen Fensterbank oder im Wintergarten kultiviert werden. Sofern die Pflanze in der Wohnung gehalten wird, muss aber eine Winterruhe beachtet werden. Dazu die Pflanze im Herbst einfach an einen hellen und kühlen Platz stellen. Optimal sind Temperaturen zwischen 2° und 12° Grad. Die Erde dann nicht mehr nass, sondern nur noch leicht feucht halten.

19,47 €* 22,90 €* (14.98% gespart)
Sarracenia rubra ssp. gulfensis - MK RG01, green, anthocyanin free form, Yellow River, Florida
Dies ist eine ganz besondere Schlauchpflanze vom Yellow River in Florida. Sie bildet nämlich kein Anthocyanin, ein Farbstoff, der für die Ausfärbung der Pflanze notwendig ist. In Folge dessen bleibt die Pflanze immer komplett grün. Es handelt sich um eine sehr wüchsige Karnivore. Die Schläuche werden bis zu 30 cm hoch und werden zahlreich über das Jahr gebildet. Die im Frühjahr erscheinende Blüte sitzt an einem langen Stiel und zeigt sich in einem gelb-grünlichen Farbton. Sarracenia rubra ssp. gulfensis kann mit etwas Geschick im Moorbeet gehalten werden und dort zu einem tollen Farbkontrast beitragen. Aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kann sich diese fleischfressende Pflanze zu einem beträchtlichen Exemplar entwickeln. Dazu einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem immer etwas Regenwasser steht. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° C). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

22,90 €*
Heliamphora minor x heterodaxa
Das natürliche Vorkommen von Heliamphora sind die Tepui in Venezuela. Dort wachsen sie unter extremen Bedingungen in bis zu 2000 m Höhe. Tagsüber erreichen die Temperaturen ca. 30° Grad und nachts kühlt es manchmal sogar bis an den Gefrierpunkt ab. Das macht die Kultur dieser faszinierenden Pflanze nicht ganz einfach und ist somit eher etwas für Fortgeschrittene. Allerdings handelt es sich bei Heliamphora heterodoxa x minor um eine robuste Hybride die auch den ein oder anderen Kulturfehler verzeiht. Das Substrat sollte stets feucht gehalten werden, aber nicht nass. Zudem liebt diese fleischfressende Pflanze viel direktes Sonnenlicht. Lediglich zu hohe Temperaturen (über 30° Grad) sollten vermieden werden. Eine erhöhte Luftfeuchte wirkt sich positiv auf das Pflanzenwachstum aus, dies kann man z.B. dadurch erreichen, dass man die Pflanze in ein großes oben offenes Glasgefäß stellt. Auch in einem geeigneten Terrarium lässt sie sich gut kultivieren. Im Sommer ist auch eine Kultur im Freiland möglich. Allerdings sollten die Pflanzen dann eher im Halbschatten stehen. Bei diesem Sumpfkrug werden die zu Schläuchen umgebildeten Blätter bis zu 25 cm groß. In ihnen sollte immer etwas Regenwasser stehen und bei ausreichend Licht nehmen sie sogar eine rötliche Färbung an. Heliamphora sind echte Raritäten unter den Karnivoren. Hat man den Kniff bei der Kultur aber erst einmal raus, wird man viel Freude an diesen Pflanzen haben und regelmäßig mit tollen Blüten belohnt.  

29,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
Sarracenia rubra ssp. alabamensis
Sarracenia rubra ssp. alabamensis kommt lediglich im Bundesstaat Alabama vor. Allerdings gibt es bei der taxonomischen Einordnung verschiedene Ansichten. So wurde diese Schlauchpflanze lange Zeit als Unterart von Sarracenia rubra eingestuft. Heutzutage sehen sie Einige aber auch als eigenständige Art, Sarracenia alabamensis, an. Auf jeden Fall handelt es sich um eine extrem gefährdete Karnivore die stark vom Aussterben bedroht ist. Umso mehr sollte man sie in Kultur erhalten. Zudem ist sie mit ihren goldgelben Schläuchen ein wahrer Blickfang in jedem Moorbeet. Das Fangblatt wird bis zu 30 cm hoch und bleibt noch lange in den Winter hinein erhalten. Im Frühjahr startet die neue Saison dann mit einer roten Blüte die an einem langen Stiel sitzt.   Die fleischfressende Pflanze kann aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kultiviert werden. Dann einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem immer etwas Regenwasser steht. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° C). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

26,90 €*