Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Wahnsinnig großes Sortiment
Viele eigene Züchtungen
Robuste Pflanzen
Top Qualität & perfekte Verpackung

Dionaea muscipula - Spider

13,90 €*

Winterpause! Bestellungen sind wieder zur neuen Saison möglich.

Produktnummer: 104.000.180
Unsere Vorteile
  • Sicherer Versand
  • Gesunde und blühfähige Pflanzen
  • Vom Experte für Karnivoren
Produktinformationen "Dionaea muscipula - Spider"

Dionaea muscipula Spider besitzt bis zu 16 cm lange Blätter, diese sind allerdings sehr schmal und können die über 3 cm großen Fallen nicht mehr tragen.

In Folge dessen neigen sich die Blätter nach unten und geben dieser Karnivore so das Aussehen einer Spinne.

Diese Venus Fliegenfalle wurde von Nigel Hurnyman entdeckt und gemäß ihrem Erscheinungsbild von Alistair Pearce als Dionaea Spider benannt.

Im Spätsommer werden die Blätter dann wesentlich kürzer, breiter und liegen zumeist flach am Boden auf. Die Fallen färben sich zu diesem Zeitpunkt auf der Innenseite besonders schön rot aus.

Eine sehr wüchsige fleischfressende Pflanze die in keiner Sammlung fehlen sollte.

Herkunft: Nordamerika
Kultur: Kalthaus, Moorbeet, Teich (bedingt)
Standort: volle Sonne
Winterruhe: ja
Wuchshöhe: bis 50 cm
Für Anfänger: Ja

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

Winterpause!
Dionaea muscipula - Long Petiole
Der Ursprung dieser fleischfressenden Pflanze liegt vermutlich in Australien, mittlerweile sind aber mehrere Klone in Kultur verbreitet. Im Sommer erscheinen bei dieser Karnivore bis zu 10 cm lange und schmale Blätter. An deren Enden sitzen ca. 3,5 cm großen Fallen, welche einen außerordentlich schönen, pinkfarbenen Ton annehmen können. Fälschlicherweise spielt der Name auf das eigentlich normalgroße Petiole an, also die Verbindung zwischen Falle und Blatt. Vielmehr ist dabei aber das lange Blatt dieses Klons gemeint. Im Moorbeet oder im Moorkübel ist diese Dionaea muscipula Long Petiole aufgrund ihrer aufrechten undlangen Blätter ein absoluter Blickfang. Durch das Herausragen der Fallen entsteht beim Betrachter ein dreidimensionaler Effekt, welcher einen großartigen Kontrast zu anderen Venus Fliegenfallen oder fleischfressenden Pflanzengibt. 

9,90 €*
Winterpause!
Dionaea muscipula - Cross Teeth
Bei dieser Venus Fliegenfalle handelt es sich um eine spontane In-Vitro Mutation bei Triffid Park in Australien. Dionaea Cross Teeth produziert zumeist flach aufliegende Blätter, welche eher schmal und sehr fleischig sind. An ihnen sitzen die Fallen, die ein kugelförmiges Aussehen haben und ca. 3 cm groß werden. In voller Sonne können die Fallen eine sehr intensive dunkelrote Färbung auf der Innenseite erhalten. Auch die Zähne und der äußere Blattrand erscheinen in rot und verleihen dieser Karnivore so ein sehr attraktives und besonderes Aussehen. Die eigentliche Besonderheit bei dieser fleischfressenden Pflanze sind aber ihre Zähne. Sie stehen sich nicht parallel gegenüber wie bei den Normalformen, sondern sind meistens nach Innen geneigt. Oftmals verwachsen bis zu vier Zähne an der Basis miteinander und verleihen dieser Pflanze so ihr skurriles Aussehen. Ein super Klon, der in keiner Sammlung fehlen sollte! Im Herbst zieht sich Dionaea muscipula Cross Teeth in eine natürliche Winterruhe zurück. Sofern sich die Pflanze nicht im Moorkübel befindet, sollte sie kühl überwintert werden. Optimal sind Temperaturen zwischen 5° und 12° Grad, ein heller Standort und nur mäßige Feuchte (kein Wasseranstau mehr).

13,90 €*
Winterpause!
Dionaea muscipula
Bereits Charles Darwin bezeichnete die Venus Fliegenfalle schon als `wunderbarste Pflanze der Welt´ und so gilt sie auch heute noch als faszinierendste Karnivore überhaupt. Die Blätter besitzen bis zu über 3 cm große Fallen. Diese färben sich tiefrot aus und bei Berührung schnappen sie blitzschnell zu. Auf jeder Fallenseite befinden sich drei sensorische Härchen, welche bei zwei Berührungen innerhalb von 30 Sekunden den Fangmechanismus auslösen. Jedoch kann dies immer nur ca. 8-10 Mal erfolgen. Danach stirbt das Blatt ab. Daher sollte eine unnötige Reizung unbedingt vermieden werden. Da diese fleischfressende Pflanze sehr viel direkte Sonne benötigt, eignet sich die Kultur im Freien, etwa auf dem Balkon oder der Terrasse, am besten. Es ist zu empfehlen den Topf einfach in einen Untersetzer zu stellen, in dem sich immer etwas Regenwasser befindet. Im späten Herbst sollte die Pflanze dann zur kühlen Überwinterung wieder ins Haus geholt werden. Optimal für die Winterruhe sind Temperaturen zwischen 5° und 12° Grad, ein heller Standort und nur mäßige Feuchte (kein Wasseranstau mehr). Dionaea muscipula wird bei uns in der Gärtnerei aus Samen herangezogen und ist somit äußerst robust und kräftig. Da die Pflanzen bereits einige Jahre alt und gut abgehärtet sind, ist auch eine Überwinterung im Moorbeet oder Moorkübel kein Problem. Lediglich im Frühjahr sollte auf Spätfrost geachtet werden und die Pflanzen gegebenenfalls zum Schutz abgedeckt werden. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Venus Fliegenfalle sind kleine Sumpfgebiete in North und South Carolina in den USA, wo sie auch ganz normalen Wintern mit Schnee und Eis ausgesetzt ist.  Sie ist daher absolut keine tropische Pflanze!

6,90 €*