Hinweis Achtung: Aufgrund der anstehenden ICPS in Wien erfolgt der Versand Anfang Juni. Vielen Dank für dein Verständnis, dein Green Jaws Teams.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Wahnsinnig großes Sortiment
Viele eigene Züchtungen
Robuste Pflanzen
Top Qualität & perfekte Verpackung

Dionaea muscipula - Korrigans

13,90 €*

Nicht mehr verfügbar

Benachrichtige mich, sobald das Produkt wieder auf Lager ist.
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Produktnummer: 104.000.115
Unsere Vorteile
  • Sicherer Versand
  • Gesunde und blühfähige Pflanzen
  • Vom Experte für Karnivoren
Produktinformationen "Dionaea muscipula - Korrigans"

Der französische Züchter Guillaume Bily hat diese Venus Fliegenfalle 2007 in einem Gartencenter entdeckt und ihn nach den Korriganen, einem Fabelwesen aus der Bretagne, benannt.

Das Besondere bei dieser Dionaea muscipula ist das direkt mit der Falle verwachsende Blattwerk, ähnlich dem Klon `Crocodile´.
Außerdem bildet Dionaea Korrigans im Gegensatz zu anderen Klonen noch eine Falte zwischen Blatt und Falle aus.
Die Fallen können bis zu 3,5 cm groß werden und eine schöne Rotfärbung auf der Falleninnenseite annehmen.

Auch diese Karnivore zieht sich im Herbst in eine Winterruhe zurück, wodurch in dieser Zeit die meisten Blätter oberflächlich absterben, bevor sie im Frühjahr wieder umso kraftvoller austreibt.

Herkunft: Nordamerika
Standort: volle Sonne
Winterruhe: ja
Wuchshöhe: bis 20 cm
Für Anfänger: Ja

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

Zurzeit nicht verfügbar!
Dionaea muscipula
Bereits Charles Darwin bezeichnete die Venus Fliegenfalle schon als `wunderbarste Pflanze der Welt´ und so gilt sie auch heute noch als faszinierendste Karnivore überhaupt. Die Blätter besitzen bis zu über 3 cm große Fallen. Diese färben sich tiefrot aus und bei Berührung schnappen sie blitzschnell zu. Auf jeder Fallenseite befinden sich drei sensorische Härchen, welche bei zwei Berührungen innerhalb von 30 Sekunden den Fangmechanismus auslösen. Jedoch kann dies immer nur ca. 8-10 Mal erfolgen. Danach stirbt das Blatt ab. Daher sollte eine unnötige Reizung unbedingt vermieden werden. Da diese fleischfressende Pflanze sehr viel direkte Sonne benötigt, eignet sich die Kultur im Freien, etwa auf dem Balkon oder der Terrasse, am besten. Es ist zu empfehlen den Topf einfach in einen Untersetzer zu stellen, in dem sich immer etwas Regenwasser befindet. Im späten Herbst sollte die Pflanze dann zur kühlen Überwinterung wieder ins Haus geholt werden. Optimal für die Winterruhe sind Temperaturen zwischen 5° und 12° Grad, ein heller Standort und nur mäßige Feuchte (kein Wasseranstau mehr). Dionaea muscipula wird bei uns in der Gärtnerei aus Samen herangezogen und ist somit äußerst robust und kräftig. Da die Pflanzen bereits einige Jahre alt und gut abgehärtet sind, ist auch eine Überwinterung im Moorbeet oder Moorkübel kein Problem. Lediglich im Frühjahr sollte auf Spätfrost geachtet werden und die Pflanzen gegebenenfalls zum Schutz abgedeckt werden. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Venus Fliegenfalle sind kleine Sumpfgebiete in North und South Carolina in den USA, wo sie auch ganz normalen Wintern mit Schnee und Eis ausgesetzt ist.  Sie ist daher absolut keine tropische Pflanze!

7,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
Sarracenia psittacina - MK PS21, Bay County, Florida
Die natürlichen Verbreitungsgebiete der Papageien Schlauchpflanze sind hauptsächlich die nassen Sümpfe Floridas sowie Standorte in Georgia und Alabama. Bei diesem Klon handelt es sich um eine Pflanze aus Bay County in Florida. Sie erreicht einen Durchmesser von ca. 16 cm und die Schläuche erhalten in der Sonne eine intensive Rotfärbung. Eine rote Blüte erscheint im Frühjahr und sitzt an einem ca. 20 cm langen Stiel. Unter den Schlauchpflanzen ist Sarracenia psittacina mit ihrer besonderen Fangstrategie eine absolute Ausnahme. Denn die Schläuche liegen alle flach auf dem Boden auf und funktionieren bei Überflutung wie eine Reusenfalle, mit der kleine Wasserlebewesen gefangen werden. Diese Karnivore bevorzugt sehr nasse und warme Standorte. So fühlt sie sich in Schlenken im Moorbeet besonders wohl. Allerdings ist sie aufgrund des sehr südlichen Vorkommens nicht ganz so robust und es erfordert etwas Geschick sie langfristig im Moorbeet zu etablieren. Die fleischfressende Pflanze kann aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kultiviert werden. Dann einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem sich immer etwas Regenwasser befindet. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° Grad). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

19,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
Dionaea muscipula - Trichterfalle
Eine der wohl spektakulärsten Venus Fliegenfallen. Lange Zeit war sie in den Sammlungen kaum zu finden und nur äußerst schwer zu bekommen. Dabei wurde Dionaea muscipula Trichterfalle bereits in den 1990er Jahren von Dr. Eberhard König selektiert. In seinem Labor in Überlingen am Bodensee hat er viele Experimente mit fleischfressenden Pflanzen gemacht, so auch mit Dionaea muscipula. Nachdem er einige Samen in das erbgutverändernde Colchizin eingelegt hatte entstand diese tolle Mutation bei einem der Sämlinge. Die Fallen sind hier zu fast 3 cm großen Trichtern umgewandelt und sitzen auf langen Stielen. Die Blätter sind zumeist auch nur sehr schmal und besitzen kleine Auswüchse, sogenannte Schuppen auf der Blattoberfläche.   Diese Trichter erscheinen aber nur periodisch, zumeist im Frühjahr und Spätsommer. Dazwischen bildet die Pflanze normale bis zu 3,5 cm große Fallen aus. Beide Fallenformen können in der direkten Sonne eine intensive Rotfärbung annehmen, wobei sogar auf der Fallenaußenseite ein roter Rand erscheint. Ein absolutes Must-Have für jeden Karnivoren Begeisterten und Dionaea Fan.

17,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
Drosera binata var. multifida
Drosera binata var. multifida ist eine absolute Rarität unter den Karnivoren, die Blätter sind bei diesem Sonnentau besonders häufig verzweigt. Bei manchen Formen kann ein einzelnes Blatt bis zu 64 Enden aufweisen. Die Blätter sind dann schon so schwer das sie sich nicht mehr selbst tragen können und hängen nach unten. Deshalb besiedelt dieser Sonnentau in seinem natürlichen Habitat in Australien zumeist senkrechte Felswände. Für die Kultur dieser fleischfressenden Pflanze empfiehlt sich eine Blumenampel an der sonnigen Fensterbank daher besonders. Im Winter sollte Drosera binata var. multifida kühl gestellt werden um ihm eine Ruhepause zu gewähren, ideal sind dann Temperaturen zwischen 0° und 12° Grad und die Erde sollte nur noch leicht feucht gehalten werden. Eine Kultur im Moorbeet ist leider nicht möglich, da diese fleischfressende Pflanze nicht winterhart ist.

16,90 €*
Zurzeit nicht verfügbar!
Dionaea muscipula - Spider
Dionaea muscipula Spider besitzt bis zu 16 cm lange Blätter, diese sind allerdings sehr schmal und können die über 3 cm großen Fallen nicht mehr tragen. In Folge dessen neigen sich die Blätter nach unten und geben dieser Karnivore so das Aussehen einer Spinne. Diese Venus Fliegenfalle wurde von Nigel Hurnyman entdeckt und gemäß ihrem Erscheinungsbild von Alistair Pearce als Dionaea Spider benannt. Im Spätsommer werden die Blätter dann wesentlich kürzer, breiter und liegen zumeist flach am Boden auf. Die Fallen färben sich zu diesem Zeitpunkt auf der Innenseite besonders schön rot aus. Eine sehr wüchsige fleischfressende Pflanze die in keiner Sammlung fehlen sollte.

14,90 €*